Thursday, June 20, 2024
HomeEuropaDie USA Hielten Den Transfer Von ATACMS-Raketen an Die Ukraine Geheim

Die USA Hielten Den Transfer Von ATACMS-Raketen an Die Ukraine Geheim


Bis vor Kurzem bestätigten die USA den Transfer von ATACMS-Raketen in die Ukraine nicht offiziell, um den Überraschungseffekt der ukrainischen Streitkräfte bei Angriffen auf russische Stellungen aufrechtzuerhalten.

Dies berichtete RBC-Ukraine unter Berufung auf Politico.

In der Veröffentlichung heißt es, dass der Weg zum Raketentransfer in die Ukraine lang und schwierig gewesen sei, die Entscheidung über die Bereitstellung der Rakete jedoch am 30. August getroffen worden sei. Es wurde beschlossen, Raketen vom Typ ATACMS APAM zu verlegen, die Streusprengköpfe auf 165 km abfeuern können.

Die Entscheidung der Regierung, die Raketen zu schicken, wurde nach Angaben zweier mit der Angelegenheit vertrauter US-Beamter wochenlang geheim gehalten, nachdem Präsident Joe Biden die endgültige Entscheidung getroffen hatte .

„Ihre Lieferung und ihr Einsatz stellen eine erhebliche Eskalation der Verteidigung der Ukraine durch die Regierung dar und geben den Kiewer Streitkräften eine verheerende neue Fähigkeit, russische Ziele weit hinter der Front anzugreifen“, schreibt Politico.

In der Veröffentlichung heißt es, dass es diese Raketen waren, die Flugplätze in Berdjansk und Lugansk trafen, wo neun russische Hubschrauber zerstört wurden. Deshalb wurde beschlossen, auf offizieller Ebene so lange wie möglich zu schweigen.

„Washington und Kiew befürchteten, dass die Ankündigung der Verlegung Russland dazu zwingen würde, Ausrüstungs- und Munitionsdepots weiter entlang der Frontlinie und außerhalb der Raketenreichweite zu verlegen“, heißt es in der Zeitung.

Transfer von ATACMS-Raketen in die Ukraine

ATACMS Block 1 APAM hat eine Reichweite von 165 km und ist mit einem Streusprengkopf ausgestattet. Der ATACMS Block I unterscheidet sich von seinem Gegenstück, das 300 km weit fliegen kann, dadurch, dass er über eine größere Anzahl von Kassettenladungen verfügt – 950 statt 300.

Die Ukraine hatte seit Beginn der groß angelegten Invasion um Langstreckenraketen gebeten, aber die Vereinigten Staaten lehnten ab, wahrscheinlich aus Angst vor einer Eskalation des Krieges mit Russland. In den letzten Monaten wurden die Diskussionen über die Übertragung von ATACMS jedoch wieder aufgenommen, und heute hat das Weiße Haus die Übertragung offiziell bestätigt.

RELATED ARTICLES

Übersetzen

- Advertisment -

Meistgelesen