Friday, June 21, 2024
HomeEuropaTrotz Kämpferqualitäten: Auch Estland Zu Stark Für Die Schweiz

Trotz Kämpferqualitäten: Auch Estland Zu Stark Für Die Schweiz

  • Die Schweizer Volleyballer bleiben an der EM in Italien auch nach 3 Spielen ohne Sieg.
  • Gegen Estland kämpft sich die Nati nach 0:2-Satzrückstand zurück, verliert aber doch noch in 5 Sätzen.
  • Das Erreichen des Tiebreaks wird immerhin mit dem ersten Punktegewinn der laufenden EM belohnt.

Das Positive vorneweg: Die Schweizer Volleyballer legten an der EM im italienischen Perugia eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag. Für den 1. Sieg der laufenden Kampagne sollte es dann trotzdem nicht reichen. Die Nati unterlag dem zuvor ebenfalls sieglosen Estland in 5 Sätzen mit 18:25, 21:25, 25:22, 25:21, 13:15. Dank dem Erreichen des Entscheidungssatzes gab es für die Schweiz immerhin den ersten Punkt zu bejubeln.

Nach den klaren 0:3-Niederlagen gegen die Topteams Serbien und Deutschland mussten die Schweizer auch gegen den auf dem Papier schwächsten der fünf Gruppengegner zu Beginn unten durch. Sie verloren die ersten beiden Durchgänge deutlich, steigerten sich danach aber vor allem im Angriffsspiel und schafften prompt den Satzausgleich. Im Tiebreak um den zweiten Punkt zogen sie aber mit 13:15 den Kürzeren.

K.o.-Phase weiter möglich, aber wohl utopisch

Das Erreichen der K.o.-Phase ist für die Schweizer in der Gruppe A zwar nach wie vor möglich, allerdings sind sie in den letzten beiden Gruppenspielen gegen den gastgebenden Titelverteidiger und Weltmeister Italien (Montag) und auch gegen Belgien (Mittwoch, jeweils live auf SRF) erneut Aussenseiter. Nur die Top 4 der vier Sechsergruppen erreichen die Achtelfinals.

SourceSRF
RELATED ARTICLES

Übersetzen

- Advertisment -

Meistgelesen