Wednesday, June 19, 2024
HomeEuropaHunderte Nehmen an Einer Nicht Genehmigten Pro-Palästina-Kundgebung in Zürich Teil

Hunderte Nehmen an Einer Nicht Genehmigten Pro-Palästina-Kundgebung in Zürich Teil


Zu der Veranstaltung am Freitagabend versammelten sich rund 500 Menschen. Die Polizei sagte, sie habe etwa 25 Demonstranten befragt, die Veranstaltung verlief jedoch friedlich.

Die Menschenmenge marschierte durch den zentralen Zürcher Kreis 4 und skandierte „Freies Palästina“, begleitet von einem großen Polizeiaufgebot.

Einberufen wurde die Veranstaltung vom „Palästina Komitee Zürich“. Die Behörden forderten die 500 Teilnehmer zunächst auf, sich zu zerstreuen, bevor sie ihnen schließlich erlaubten, zu marschieren, eine Entscheidung, die auf Erwägungen der „Verhältnismäßigkeit“ beruhte, berichtete die Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Samstag.

Die nicht genehmigte Prozession, die etwa eine Stunde dauerte, verlief ersten Berichten zufolge friedlich, ohne Sachschäden oder Auseinandersetzungen.

Rallyeverbote

Die Stadt Zürich hatte – wie mehrere andere Städte in der Deutschschweiz – Anfang dieser Woche alle Kundgebungen im Zusammenhang mit dem israelisch-palästinensischen Krieg verboten.

In der Westschweiz hingegen finden fast täglich pro-palästinensische Kundgebungen statt. Rund 4.500 Menschen versammelten sich am Donnerstagabend in Lausanne; Rund 200 Menschen versammelten sich am Freitag bei den Vereinten Nationen in Genf. Es gab auch Kundgebungen zur Unterstützung Israels.

RELATED ARTICLES

Übersetzen

- Advertisment -

Meistgelesen